print_Logo

Stefanie Dathe, die erste Patin erzählt

Ich kenne Ralph Kirchmaier persönlich und bin begeistert von seiner kleinen Stiftung und der Initiative Ujumbe. Das Geld kommt an, wo es hin soll und meiner Patentochter Carolyn ist wirklich geholfen.

Schon immer wollte ich ein Kind in seinem Bildungsweg unterstützen. Carolyn ist begabt und fleißig und hätte - nur aus materiellen Gründen - niemals eine Schule besuchen dürfen. Das erschien mir ungerecht!

Carolyn ist Vollwaise. Beide Eltern starben an Aids. Seit ihrem
5. Lebensjahr lebte sie bei Großmutter Teresia im Slum. Omas einzige Geldquelle: Gelegenheitsjobs als Wäscherin. Für weniger als 50 Cent täglich.

Heute ist meine Patentochter 17 Jahre alt und kann mit meiner Unterstützung eine gute, weiterführende Privatschule in Mombasa besuchen. Dort lebt sie im Internat und macht nächstes Jahr ihr Abitur.

"Mein Traum ist es, einmal Lehrerin oder Ärztin zu werden" schreibt mir Carolyn in tiefer Dankbarkeit. Und ich weiß, hier ist jeder Cent "gut aufgehoben". Ich bin stolz auf "meine" Carolyn - dem Mädchen aus dem Slum, das es einmal besser haben wird.

"Tumaini" heißt auf Kisuaheli: Hoffnung

Ralph-Kirchmaier-Stiftung

Ganterhofstraße 2, 88213 Ravensburg

Telefon: 0751 3622 - 110
Telefax: 0751 3622 - 160

info@ralph-kirchmaier-stiftung.de