print_Logo

Der sechsjährige Omari berichtet.

Wir Slumkinder können normalerweise keine gute Schule besuchen
und eine Vorschule erst recht nicht. Doch in Ralph Kirchmaiers
Kindertagesstätte gehen alle 3 bis 6-jährigen in die Vorschule.

Da dürfen wir nicht nur spielen, sondern haben bis mittags schon
4 Stunden Unterricht. Wir lernen Kisuaheli - unsere Muttersprache -
Englisch, Lesen, Rechnen und Schreiben. Damit wir später in der
Grundschule gut sind.

Nach dem Händewaschen geht's dann zum Mittagessen.
Für viele von uns das einzige warme Essen am Tag.
Fleisch und Gemüse sind zu teuer. Deshalb gibt's oft Maisbrei
oder Reis. Das macht satt und ist besser als nichts.

Nach einer Schlafpause treiben wir nachmittags Sport, tanzen,
spielen oder malen.

So einen tollen Tag kennen andere Slumkinder in Mombasa gar nicht!

So macht Schule Spaß:
Unsere Lehrerin Jane Obonyo mit ihren 25 Vorschulkindern.

Ab der 1. Klasse sind's bei uns dann 15 Schüler/innen. Anders als in staatlichen Schulen: Dort "lernen" bis zu hundert Kinder in einer Klasse.

Ralph-Kirchmaier-Stiftung

Ganterhofstraße 2, 88213 Ravensburg

Telefon: 0751 3622 - 110
Telefax: 0751 3622 - 160

info@ralph-kirchmaier-stiftung.de